Goldgräberstimmung oder voller Erwartungen in die Zukunft

Goldgräberstimmung oder voller Erwartungen in die Zukunft

Epochen bekommen ihren Namen immer erst nachher. Ich möchte dich aber schon heute dazu einladen, diese Epoche als Epoche der veränderten Arbeitswelt und des mündigen Bürgers zu sehen. Wir leben heute in einem „eigentlich“ großartigen Zeitalter des Friedens und der freien Persönlichkeitsentfaltung. Ich höre jetzt schon dein aufseufzen und das „ABER“. Du hast Recht und ich bin mir bewusst, dass es nicht leicht ist. Doch bitte ich dich kurz meinen Gedankengängen zu folgen.

Noch nie konnte man so schnell wie heute Bildung und Informationen durch das Internet bekommen. Allzu oft merken wir wie Volksvertreter und/oder Bildungsinstitute, das Elternhaus, die klassischen Medien dem persönlichen Wissensstand und dem Erfahrungsschatz hinterherhinken.

Bildung und Informationen waren lange Zeit ein Privileg. Es war nicht ungewöhnlich, dafür in irgendeiner Form zu zahlen.

Heute wird gerne die Maxime „Bildung und Informationen“ für alle propagiert. Doch zweifele hoffentlich nicht nur ich an diesem Leitsatz.

Eines dürfte jedem klar sein, jede Seite hat ein unterschiedliches Interesse daran in welches Maße Informationen verbreitet und zugänglich sind.

Die Verunsicherung ist groß, hören wir doch zu vielen Themen unterschiedliche Meinungen. Aber genau das ist der heutige Reichtum durch das Internet. Die Informationsvielfalt. Noch nie konnten so viele Menschen ihre Meinung und ihr Wissen veröffentlichen.

Wir sind nicht mehr abhängig von einer Wissensquelle, die vielleicht angepasst, eingegliedert, angeglichen,beteiligt, gleichgerichtet, im schlimmsten Fall prinzipienlos ist und nur dem vermeintlichen Gott „monetäre Gewinnmaximierung“ huldigt. Unsere Aufgabe ist es, das Wichtigste und Entscheidende aus der Informationsflut herauszufiltern.

Denn eines muss jedem klar sein, mit wachsender Freiheit, steigt auch die Eigenverantwortung. Wir müssen engagiert, selbstbestimmt und selbstinformiert reife und weise Entscheidungen treffen.

Wer heute noch nur einem Medium oder einer Interessensgruppe sein Gehör schenkt handelt mitunter gefährlich. Doch sollte man deshalb auf die angebliche Lügenpresse schimpfen und sich zurückziehe? Kann man denn heute niemanden mehr trauen? 

Ich finde damit macht man es sich zu leicht. Ja, wir alle sind oder waren mehr oder minder Zeiten gewöhnt, wo fast alles geregelt war, der Lebensweg so gut wie festgeschrieben war, wenn man sich keine großen Fehler leistete. Oft schien es nur einen Weg und eine Meinung zu geben. Doch diese Zeiten sind vorüber. Der klassische Lebensweg war von der Lehre bis zur Rente in einem Betrieb zu arbeiten und zweimal im Jahr in den Urlaub zu fliegen. Das ist heute die Ausnahme. Heute wird die Medienlandschaft von Schlagwörtern wie Mindestlöhne, unentgeltliche Probearbeit, befristete Arbeitsverträge, Leiharbeit und Altersarmut geprägt.

Spätestens jetzt wird bei vielen die Stimmung gesunken sein und es stellt sich die Frage, was hat das noch mit Zukunft voller Erwartungen und Goldgräberstimmung zu tun? 

Hier die Antwort: Noch traut sich niemand offen auszusprechen, dass wir uns im Wandel befinden, die alten Zeiten vorbei sind. Wir müssen wieder selbst Verantwortung übernehmen. Heute braucht es wieder mehr Unternehmer, echte Unternehmer. Jeder von uns ist aufgefordert zu überprüfen, ob er das Zeug zum Unternehmer hat. Die Relevanz der klassischen Bildungsabschlüsse wird immer geringer. Viele von uns sind nicht mehr an Abschlüsse gebunden, denn wir haben jetzt die Chance alles zu er-/lernen, dank dem Internet. 

Durch das Internet haben wir die Chance auch auf anderem Wege an Wissen zu gelangen und dieses für unternehmerische Tätigkeiten zu nutzen. Dies zeigt sich sehr gut an der wachsenden Zahl der sog. Start-up-Unternehmen oder Influenzer.
Jetzt heißt es, sich selbst zu erkennen, seine Stärken zu nutzen sowie seinen Weg und seinen Überzeugungen nachzugehen. Du hast nur zu Gewinnen.

Vielleicht wird der Beruf so wieder zur Berufung, die Passion zur gelebten Leidenschaft, Hingabe zur Perfektion. In dem wir neue Wege gehen, gestalten wir eine bessere Zukunft. Es liegt bei dir, an dich selbst zu glauben, alte Grenzen zu überwinden sowie kreativ und engagiert für dich zu arbeiten. Das Internet ist groß. Nutze die Möglichkeiten und Informationen, die es bietet!

Los geht es, wenn du es willst und du bereit bist.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen